EcoCocon-Module

EcoCocon-Module sind tragende Doppelrahmen-Konstruktionen und entsprechen dem Minergie-Eco-P-Standard. Sie können statisch bis zu drei Etagen eingesetzt werden. Als statisch nicht tragende Elemente sind sie im Neubau wie im Sanierungsbereich unbeschränkt einsetzbar.

Die EcoCocon-Bauteile werden individuell nach Architekten-Entwurf gefertigt, und garantieren die effiziente Montage. Die homogenen Oberflächen eignen sich für direktes Verputzen und die stabilen Holzständer für diverse Aussen-Fassaden.

Die Element-Verschraubung Stroh an Stroh verhindert die Entstehung von Wärmebrücken und erzeugt eine energiesparende, gesunde und ökologische Aussendämmung.

Dies wird durch eine weltweit einzigartige Technik für das Einbringen des Strohs in die Ständer erreicht: Durch einen kontrollierten Druck wird eine Dichte von ca. 110 kg/m³ erzielt. Die homogene Verteilung des Strohs und die Veredelung der Oberfläche erlaubt ein direktes Verputzen von 1,5–2 cm.

Der Wandaufbau wird durch eine diffusionsoffene (sd<0,2), luftdichte Membrane und eine 60 mm dicke Holzfaser-Dämmplatte ergänzt. Die Dämmplatte kann direkt verputzt oder mit einer beliebigen Aussenverkleidung versehen werden.

Die Seiten der Module werden mit ca. 1 cm Überstand abgeschnitten, so entstehen bei der Montage automatisch keine Wärmebrücken (Stroh-an-Stroh-Bindung) und eine geschlossene Luftdichtigkeit.

Die „EcoCocon“-Module verfügen über eine doppelte Holzrahmen-Statik. Die Modulbauweise erlaubt es, die Aussenwände eines Einfamilienhauses in ca. drei Tagen zu montieren. Dafür sind keine speziellen Werkzeuge nötig (Schraubbohrer genügt). Die Kosten eines Baukranes können eingespart werden, da das Gewicht der Module zwischen 20 und 200 kg liegt und sie mit einfachen Hebemitteln versetzt werden können.